Gizycko (dt. Lötzen)

Gizycko (deutsch: Lötzen) hat ca. 30.000 Einwohner und liegt im Zentrum der Großen Masurischen Seen auf einem schmalen Landstreifen zwischen dem Niegocin-See und dem Kisajno-See. Dank dieser malerischen Lage ist Gizycko eines der beliebtesten und bedeutendsten Ferienorte Polens und ein Eldorado für Wassersportler und Hausboot-Freunde.

 

Auf den Seen tummeln sich Hausboote, Segelboote, Motorjachten, Kanus, Surfer, Kajakfahrer und vieles mehr. Der Jachthafen ist in den Sommermonaten mit Booten verschiedenster Größe und Herkunft gefüllt, soweit das Auge reicht. Viele Freiluft- und Musikveranstaltungen lassen die lauen Sommerabende länger und länger werden.

 

Die Stadtgeschichte reicht bis zu den Anfängen des 14. Jahrhunderts, als der Deutsche Orden 1340 ein Schloß errichtete, das sich auf der strategischen Landzunge befindet. Das Schloß erhielt bald den Namen Lötzen (ursprüngliche schreibweise Leczenburg) und gehörte zur Kette von Grenzburgen, die zur Wehr und Vorbereitung von bewaffneten Übergriffen gegen die Litauer erbaut wurden. Bis zum heutigen Tage ist ein Flügel des einstigen Schlosses, mehrmals umgebaut, erhalten.

 

Mitte das 15. Jahrhunderts begann eine Siedlung am Schloß zu entstehen, die in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts mit einer Urkunde zur Stadt erhoben wurde. Das komplette Stadtrecht erhielt Gizycko, zusammen mit Wappen und Siegel, erst im Jahre 1612. 1812 wurde Gizycko zur Kreisstadt, einige Jahre später entstand in der Stadtmitte die evangelische Pfarrkirche nach dem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel.

 

Spektakulär funktioniert die Zugbrücke am Giżycko-Kanal, einem sehr interessanten Objekt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie ist der einzige Bau dieser Art in Polen und einer von zwei in Europa.

 

Der zweifellos sehenswerteste, jahrelang ungenügend geschätzte Bau der Gegend ist die sehr gut erhaltene Festung Boyen, ein interessantes Beispiel der Militärbaukunst aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Errichtet am Grundriß eines unregelmäßigen Mehrecks, hat sie außer den kilometerlangen Wällen und Mauern mehrere kleinere Bauten, die sukzessive restauriert und den Touristen zugänglich gemacht wurden. Mehrere Kneipen und Cafés sind hier im Betrieb, ebenfalls eine Freilichtbühne und eine Jugendherberge.

 

Hausboote in Gizycko


Hafen EKOMARINA

Einer der größten und modernsten Häfen in der Region. Erbaut im Jahr 2010 mit einer beeindruckenden technischen und sanitären Ausstattung. Der Hafen liegt direkt am Niegocin-See in der Nähe des Bahnhofes nur ca. 500 m vom Zentrum entfernt.

 

Ausstattung des Hafens:

  • Anlegeplätze für über 130 Boote
  • sechs Anlegestellen zum Tanken
  • Slipanlage
  • Stromaschlüsse für jeden Anlegeplatz
  • Frischwasserversorgung
  • Fäkalien-Entsorgung (Auspumpen von Fäkalientanks und Entsorgungdes Inhaltes chemischer Toiletten)
  • modere Sanitäranlagen
  • Küche
  • Waschküche
  • großer Parkplatz für Pkw und Busse
  • großer Campingplatz
  • Restaurant mit Aussenterrasse

Jachthafen Marina PTTK Wilkasy

Liebhaber des Segelns und von Wind und Wasser sind herzlich eingeladen, den Jachthafen Marina PTTK Wilkasy zu besuchen. Dieser befindet sich auf der Route der Großen Masurischen Seen direkt am Niegocin-See.

 

Im Hafengebiet gibt es gut ausgestattete Sanitäranlagen:

  • Toiletten und Waschräume,
  • Duschen,
  • Geschirrspülmaschinen mit heißem Wasser,
  • Waschküche mit Bügeleinrichtungen

weitere Angebote:

  • sichere Parkplätze für über 100 Autos (10 PLN/Tag)
  • bequeme und breite Slipanlage
  • 180 Befestigungsplätze für Boote
  • Kinderspielplatz
  • Gatsstätte "Taverna Dezeta"

Jachthafen MARINA ROYAL

Dieser Hafen befindet sich auf der Route der Großen Masurischen Seen in der schönen Bucht Tracz des Sees Kisajno neben dem Kanal Luczanski.

 

Im Hafengebiet befinden sich:

  • Toiletten und Waschräume
  • Duschen
  • Geschirrspülmaschinen
  • Waschküche mit Bügeleinrichtungen
  • bewachte Parkplätze für über 100 Autos
  • eine bequeme und breite Slipanlage
  • 61 Befestigungsplätzen neben Dückdalben
  • Kinderspielplatz

Taverne Biały Szkwał (dt. Weiße Böe):

Die attraktive Lage der Taverne bietet für hungrige Wassersportler ein einzigartiges Design in uriger Segeleratmosphäre. Die Taverne bietet auf 400 m² über 200 Sitzplätzen und eine Terrasse für 120 Personen. Der Küchenchef empfiehlt polnische und masurische Gerichte, Fisch und hausgemachte Pizza. An der Bar kann man Bier, kalte und heiße Getränke oder besondere Segler-Getränke genießen.


Hafen Piekna Góra / Ferienanlage Labedzi Ostrów

Hafen Piekna Gora liegt am Ufer des Kisajny-See und befindet sich auf einem 10 ha Parkgelände der Ferienanlage Labedzi Ostrow. Von hier aus erreichen Sie in wenigen Minuten die Stadt Gizycko (dt. Lötzen). Der Hafen in Piekna Gora ist ein idealer Platz für Naturliebhaber und jeden, der Ruhe und Gemütlichkeit schätzt. Der Kisajno-See bildet kein separates Gewässer, sondern gilt als eins von sechs Becken des Mamry-Sees, er wird daher auch, auch "Süd-Mamry-See" genannt. Durch den Kisajno-See fließen zwei wichtige Wasserwege: Gizycki- und Piekna Gora-Kanal, die diesen See mit dem Niegocin-See verbinden. Ein Teil des Kisajno-Sees, der sogenannte Schwanweg ist hier besonders zu empfehlen. Dies ist ein Seebereich, der für seine zahlreichen kleinen Inseln bekannt wurde. Alle Inseln in diesem Bereich stehen unter Naturschutz, da sie als ideale Brutplätze für viele Wasservogelgarten gelten. Dank der besonderen zentralen Lage von Piekna Gora, ist dieser Hafen ein hervorragender Ausgangspunkt für ein Hausboot-Tour in Masuren.

 

Im Hafen befinden sich:

  • Wasser- und Stromanschlüsse
  • Sanitätsstelle
  • Segler-Bar mit Sonnterasse
  • Taverne

YACHT PORT in Piekna Gora

Der Yacht Port Piekna Gora ist ein großer Hafen, der im Dorf Piekna Gora direkt am Tajty-See liegt. Im Hafen gibt es genügend Platz für circa 140 Boote jeder Art. Dank der besonders guten Lage des Hafens Piekna Gora ist es ein geeigneter Ausgangspunkt für einen ausgiebigen Törn auf der Großen Masurischen Seenplatte. Nördlich von Piekna Gora kann man in die Richtung Mamry-See fahren und südlich kann man den Sniardwy-See erreichen. An den Tajty See grenzen noch zwei schiffbare Seen an: Kisajno- und Niegocin-See.

 

Im Hafen befindet sich:

  • bewachter kostenpflichtiger Parkplatz für 35 Plätze
  • Taverne
  • Restaurant
  • Verkauf von frischen Fischen
  • Duschen

Hafen SAILOR in Piekna Gora

Der Hafen Sailor liegt im Dorf Piekna Gora direkt am Kisajno-See. Dies ist ein guter Ausgangsort für die Erkundung der Großen Masurischen Seenplatte.

 

Im Hafen befindet sich:

  • Sanitaranlagen
  • Hafenleistungen (Saisonaufenthalte, Uberwinterung, Slip, Kran, Treibstoff, Gasflaschenauffüllung, Wasser, Stromanschluss)
  • technischer Service fur  Jachten und Motoren
  • Verkauf gebrauchter Jachten
  • bewachter Parkplatz
  • ORLEN-Tankstelle
  • Badestelle, Grillplatz
  • WIFI in Hafenbereich
  • mehrere Restaurants in der Nähe (max. 500m entfernt)

STANICA WODNA STRANDA

Der Hafen Stanica Wodna Stranda befindet sich ca.1 Km von Giżycko entfernt direkt am Ufer der Bucht Tracy die in den Kisajno-See führt. Dort im Hafenzentrum befindet sich ein Restaurant, direkt am See mit einer riesigen überdachten Terasse, von wo aus man einen wundervollen Ausblick hat auf die masurischen Seenplatte. Der Hafen bietet Platz für 150 Yachten und 5 Plätze für Wasserscooter. 100 Anlegestellen sind für Charterfirmen vorgesehen und 50 weitere für andere Gäste.

 

Im Hafen befindet sich:

  • 3 Holzbungalows (ganzjährig)
  • 3 Apartments für max. 4 pers.
  • 7 Apartments für max. 2 pers.
  • Bestausgestattete Sanitäranlagen (EU Standard)

-2 Waschmaschinen und Trockner

-14 Duschen

-17 Toiletten

  • Behindertengerecht
  • Fäkalien-Entsorgung (Auspumpen von Fäkalientanks und Entsorgungdes Inhaltes chemischer Toiletten)
  • Gasflaschenauffüllung
  • Slipanlage
  • 30 Wohnwagenstellpätze mit Wasser und Stromanschluss
  • 100 überwachte Parkplätze
  • Spielplatz
  • Basketball und Volleyballfeld
  • 2 Billiardtische

weitere Angebote:

  • Live Shanties von Juli bis August auf der Strandterasse
  • Sonntags und Donnerstags werden alte polnische Filme auf der Strandterasse gezeigt.
  • auch geeignet für z.B. Firm - Events
  • 2 km vom Hafen entfernt: Tankstelle für Boote.

Jachthafen TABAT

Ein malerischer Hafen im Ortsteil WILKASY direkt an der Einmündung des alten Luczanski-Kanals.

 

Im Hafen befindet sich:

  • Anlegesteg
  • WC
  • Duschen
  • Wasseranschluss am Steg
  • Strom am Steg
  • Gastronomie
  • Tankstelle
  • bewachter Parkplatz

Privathafen in Bogaczewo (ca. 10 km südlich von Gizycko)

Ein kleiner Privathafen malerisch am Boczne-See gelegen.

 

Im Hafen befindet sich:

  • Anlegesteg
  • WC
  • Duschen
  • Wasseranschluss am Steg
  • Strom am Steg
  • Restaurant
  • bewachter Parkplatz

Privathafen in Wrony (ca. 4 km westlich von Giżycko)

Ein kleiner Privathafen am Tajty-See gelegen.

 

Im Hafen befindet sich:

  • Anlegesteg
  • WC
  • Dusche
  • Wasseranschluss
  • Strom am Steg
  • bewachter Parkplatz
  • Gaststätte ca. 300 m entfernt
  • Einkaufsladen ca. 1 km entfernt

PORT NEPTUN CLUB

Beschreibung folgt


PORT ZIELONA ZATOKA

Beschreibung folgt